Kaltnebelverfahren

Wir wenden die Desinfektion durch Kaltvernebelung, dessen Wirkung gegen COVID-19 bereits bestätigt wurde, in diversen Situationen an. Bei der Raumdesinfektion durch Kaltvernebelung wird Natriumhypochlorit als feines Aerosol in der Raumluft verteilt und bildet so eine schnelle und vor allem sichere Alternative zu anderen Desinfektionsverfahren. So ist auch die Desinfektion von schwer zugänglichen Stellen und Gegenständen gewährleistet. Die von uns eingesetzte Kaltnebeltechnologie wirkt in Verbindung mit Natriumhypochlorit in verschiedenen Konzentrationen sowohl bakterizid, viruzid als auch fungizid.

Natriumhypochlorit wird rückstandsfrei abgebaut. Nach einer Einwirkzeit kann der behandelte, desinfizierte Raum sofort mechanisch gelüftet werden – ohne Material oder Umweltschäden zu riskieren. Die Kaltverneblungsmethode führt dazu, dass Räumlichkeiten komplett dekontaminiert sowie rasch und bedenkenlos wiederbenützt werden können.

Die Desinfektion mittels Kaltvernebelung kann sowohl in bereits kontaminierten Bereichen angewandt werden, als auch zur Prophylaxe hochfrequentierter und/oder potentiell gefährdeter Räume wie WC-Anlagen, Aufenthaltsräume etc.

Häufig eingesetzt wird die Kaltvernebelung in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen, Apotheken, Hotels, Schulen, Kindergärten und im Lebensmittelhandel.